Bildquellen angeben

Warum sollte ich eine Bildquelle angeben?

Mit einer Quellenangabe kennzeichnest du die Urheberschaft eines Bildes. Damit zeigst du deinen Respekt vor dem Autor und seiner Arbeit.

Wir haben in deutschsprachigen Ländern nicht nur ein strenges Urheberrecht, wir setzen es auch durch. Mit einer verlässlichen Bildquellenangabe sicherst du dich juristisch ab, wenn diese für die Nutzung eines Bildes vorausgesetzt ist.

Kreative geben mit einer Quellenangabe ein starkes Zeichen ihrer Urheberschaft und zeigen anderen, wie sie ihre Arbeit zitieren sollen.

Quellenangaben in wenigen Schritten

✔ Ermittle die Bildquelle vom Autor oder der Plattform.
✔ Lade das Bild in die WordPress-Mediathek hoch.
✔ Kopiere die Quellenangabe in das Feld “Bildquelle”.
✔ Zeige die Quelle als Overlay oder Bildquellenverzeichnis.

So kannst du Bildquellen anzeigen

Image Source Control ermöglicht dir, Bildquellen an verschiedenen Positionen anzuzeigen.

Overlay über dem Bild. Dir stehen dabei sieben Positionen über dem Bild zur Auswahl.

Bildquelle angeben oben links als Overlay über einem Bild

Bildquellenangabe on-demand. Verberge die Bildquelle hinter einem Symbol und öffnet es nur beim Mouseover oder Klick. (Klicke für die Animation auf das Bild)

Das Symbol über dem Bild deutet an, dass sich dahinter die vollständigen Quellenangaben verstecken.

Bildunterschrift. Quellenangabe unterhalb des Bildes mit der Möglichkeit, sie selbst zu gestalten.

Bildquellenangabe als Bildunterschrift unterhalb eines Bildes.

Liste unterhalb von Beiträgen. Eine Liste aller auf der Seite genutzten Bilder. Wahlweise automatisch unterhalb von allen Seiten oder mit einer eigenen Position.


Bildquellenverzeichnis. Ein globales Verzeichnis aller Bildquellen auf einer dedizierten Seite. Mit optionalen Spalten wie Bild, Verwendung und Bildquelle.

Bildquellenverzeichnis mit Angaben zum Bild, Titel, Verwendung und Autor.

Mein Team schätzt die Zeitersparnis sehr

Mit steigender Anzahl an Blogartikeln geriet mein Team zusehends in Schwierigkeiten, die Quellenangaben für Bilder von externen Kreativen zu verwalten.

Mit Image Source Control haben wir ein juristisch zuverlässiges Tool für diese Herausforderung gefunden. Vor allem die Sammelbearbeitung und das einfache Verlinken erleichtern die Arbeit ungemein. Offensichtlich wissen die Entwickler von ISC um die Bedürfnisse von Bildredaktionen.

Florian Daugalies, MH Themes

Bildquellenangaben verwalten

Image Source Control bieten verschiedene Optionen zur Eingabe und Verwaltung von Bildquellen in deinem WordPress Dashboard.

Quellenangaben direkt im Block-Editor. Trage Bildquellen in der Mediathek oder direkt in den Optionen von Bild-Blöcken ein.

Eingabefelder für Bildquellen in den Block Optionen in WordPress.

Stapelverarbeitung. Verändere die Bildquellen mehrerer Bilder direkt in der Übersicht deiner Mediathek.

Stapelverarbeitung von Bildquellen in der Mediathek von WordPress.

Wer sollte Bildquellen angeben?

Verlage. Auf größeren Webseiten verliert man schnell den Überblick über die Herkunft von Bildern. Seien es Agenturbilder oder Bilder eigener oder externer Autoren, es empfiehlt sich, die Bildquellen an einem zentralen Ort abzulegen, selbst wenn sie nicht im Frontend angegeben werden.

Websites mit fremden Bildern. Du verwendest fremde Bilder zur Gestaltung deiner Website? Ob Agenturbilder, Bilder aus Bildverzeichnissen oder externe Autoren, verhindere Abmahnungen von Kreativen, wenn diese ihre Arbeit nur unter Angabe der Bildquellen zur Verfügung stellen.

Fotografen. Zeige Besuchern deines Portfolios durch Bildquellenangaben, dass du der Autor der Werke bist und wie sie, falls du dieses wünschst, die Herkunft deiner Bilder korrekt kennzeichnen sollen.

Wichtiger Beitrag in der Welt des freien Wissens!

Bislang war die rein händische Eingabe korrekter Quellenangaben eine große Herausforderung, die oftmals alles andere als einwandfrei funktioniert hat. Nachdem die meisten Bilder von commons.wikimedia.org für eine korrekte Lizenzierung zumeist drei Links oder mehr benötigt (Bild, Autor, Lizenz) gab es auch weit und breit keine Plugins, die das erleichtern hätten können.

Dank Thomas’ Engagement und Einsatz steht nun ein Tool zur Verfügung, mit dem diese Angaben – inklusive beliebig vieler Links – direkt auf einer WordPress-Website deutlich einfacher gepflegt werden können. Unsere entsprechende Anfrage griff er sofort auf und passte sein (noch dazu DSGVO konformes!) Plugin binnen kürzester Zeit unseren Ansprüchen entsprechend an.
Abgesehen davon, dass die korrekte Lizenzierung eine gesetzliche Verpflichtung darstellt, löst er damit ein uns bereits lange beschäftigendes Thema und unterstützt so all jene, denen das Würdigen der (freiwilligen) Arbeit anderer generell ein Anliegen ist

Danke Thomas und Image Source Control für diesen wichtigen Beitrag in der Welt des freien Wissens!

Das Team von Wikimedia Österreich

Angaben, wie du sie brauchst

Wähle aus einer Vielzahl von Informationen bei der Angabe von Bildquellen:

  • Mit oder ohne vorangestelltem Text, z.B. “Quelle”.
  • Ein oder mehrere Autoren, optional auch jeweils mit eigenem Link.
  • Hinweise und Verweis zur Lizenz.

Von der einfachen Angabe …

Quelle: Max Mustermann

… bis zur komplexen Kombination aus verschiedenen Angaben und Links.

Quelle: Max MustermannWikimedia | CC BY 4.0 International

Gut zu wissen: Image Source Control kommt mit einer Auswahl an Lizenzen die du beliebig erweitern kannst.

Spare Zeit mit Standardquellen

Mit den Optionen für Standardquellen kannst du einer Vielzahl an Bildern automatisch Quellen zuweisen. Sag Image Source Control einfach, welche Angaben es als Bildquelle verwenden soll, wenn für ein Bild keine Quelle eingetragen wurde.

Name des Autors. Passend für alle Websites, bei denen die Autoren auch die Urheber der Bilder sind.

Individueller Text. Verwende deinen Namen oder den Namen deiner Agentur als wiederkehrende Bildquelle.

IPTC Metadaten. Zeige automatisch die von vielen Fotografen in ihren Bildern eingetragenen Metadaten.

Vom Verzeichnis ausschließen. Die meisten Bilder sind von dir? Dann schließe Bilder ohne Quellenangabe von allen Verzeichnissen aus.

Schon gewusst?

WordPress schreibt den Inhalt der Bildoption “Beschriftung” direkt in den Text. Wenn du die Beschriftung später in der Mediathek änderst, wird die alte Beschriftung in den Beiträgen nicht angepasst.

WordPress kontrolliert auch nicht, ob die Bildbeschriftung überhaupt angezeigt wird.

Image Source Control löst beide Probleme mit einer zentralen Verwaltung von Bildquellen.

Finetuning gefällig?

✔ Wähle, welche Bilder Image Source Control erkennen soll. Seien es Bilder im Inhalt, alle sichtbaren Bilder oder auch Hintergrundbilder.

✔ Du kannst die Spalten im globalen Bildquellenverzeichnis auswählen und auch die Größe des Vorschaubildes ist dir überlassen.

✔ Es stehen dir sieben Positionen zur Verfügung um die Quelle als Overlay über dem Bild anzugeben.

✔ Entwickler können ganz einfach eigene CSS-Stile definieren oder Funktionen über WordPress-Hooks erweitern.

3000 EUR für eine vergessene Bildquelle

Porträt von Thomas Maier, Gründer und Geschäftsführer von Image Source Control

Im Jahr 2012 flatterte bei mir ein Schreiben einer auf fehlende Bildquellen spezialisierten Anwaltskanzlei ins Haus. Auf meinem privaten Blog hatte ich bei einem Bild aus einer Bilderdatenbank den Autoren nicht genannt.

Geforderte Strafe: 3000 EUR zzgl. Anwaltshonorar der Gegenseite.

Bei anderen Bildern dieser Plattform hatte ich den Autoren angegeben. Beim letzten Überarbeiten des Beitrags muss mir das in diesem Fall aber entgangen sein oder ich habe die Bildunterschrift versehentlich gelöscht. Leider gibt WordPress keinerlei Hinweis, wenn das passiert.

Zu meinem Glück konnte mein Anwalt den größten Schaden – gegen Honorar – abwenden, da es sich nachweislich um einen nicht-kommerziellen Blog handelte. Für meine beruflichen und Kunden-Projekte habe ich seither Image Source Control verwendet um sicherzugehen, dass Bildquellen eingetragen und angezeigt werden.

Thomas Maier, Entwickler von Image Source Control

Darum willst du ein WordPress-Plugin für Bildquellen

Bildquellen in WordPress
Bildbeschriftungen
Bildquellen in
Image Source Control
Bearbeitung in der Mediathek
Bearbeitung im Block-Editor
Aktualisierung aller Quellenangaben bei Änderung×
Übersicht der fehlenden Bildquellen×
Warnung bei fehlenden Bildquellen×
Bildbeschriftungen automatisch eingebundener Bilder, z.B. Galerien×
Bildbeschriftungen bei Hintergrundbildern×
Stapelverarbeitung für Bildunterschriften×
Einblendung der Bildquelle als Overlay über dem Bild×
Listen mit verwendeten Bildquellen unterhalb von Beiträgen oder auf einer dedizierten Seite×

Häufige Fragen

Was ist eine Bildquelle?

Die Quelle eines Bildes ist häufig der Ersteller, also ein Autor, Künstler oder Fotograf. Manche Bilder sind so lizenziert, dass alternativ oder zusätzlich eine weitere Angabe wie eine Plattform oder ein Verlag als Bildquelle angegeben werden muss.

Wie gibt man Bildquellen richtig an?

Bildrechteinhaber entscheiden selbst, unter welchen Bedingungen sie ihre Werke zur Verwendung freigeben. Wenn du ein Bild von einer Plattform herunterlädst, dann stellen diese meist die Angaben und Nutzungsbedingungen zur Verfügung. Hier steht auch oft, wo eine Bildquelle angegeben werden muss, also, ob dies direkt am Bild notwendig ist oder auch gesammelt für mehrere Bilder in einem Bildquellenverzeichnis geschehen darf. Nutzer von Image Source Control, die Bilder von einzelnen Autoren verwenden, haben mit diesen häufig auch direkte Vereinbarungen über die Art der Quellenangabe.
Auf keinen Fall solltest du Bilder verwenden, deren Nutzungsrechte du nicht vorher geklärt hast.

Wie gebe ich Wikipedia als Quelle an?

Wikipedia bzw. Wikimedia haben transparente Regeln zu Bildquellen. Mehr dazu erfahrst du unter Wie du Bildquellen für Wikimedia Bilder richtig angibst.

Kann ich Bildquellen in WordPress ohne Plugin angeben?

Du kannst beim Einbinden von Bildern in deine Beiträge eine Bildunterschrift definieren. Diese erscheint unterhalb des Bildes. WordPress warnt dich jedoch nicht, wenn du beim gleichen Bild verschiedene Quellenangaben verwendest oder wenn diese versehentlich gelöscht wird.

Ich habe Fragen zu Image Source Control

Antworten auf häufige Fragen findest du in den allgemeinen FAQ und in der FAQ-Sektion der Preise. Für Pre-Sale-Fragen und E-Mail Support für Kunden kannst du auch unser Support-Formular nutzen.